Levy Sekgapane - Biographie

Skip to content

Levy Sekgapane (Tenor)

Biographie

Portrait Levy SekgapaneDer Tenor Levy Sekgapane wurde in Kroonstad in Südafrika geboren. Er sang schon als Kind in verschiedenen Chören und wurde 2006 in die Tirisano School Eisteddfod aufgenommen. Darüber hinaus war er Mitglied des Fidentia South African Youth Choir und erhielt 2007 ein Stipendium für die Stellenberg High School in Kapstadt. Levy Sekgapane studierte am South African College of Music an der Universität von Kapstadt bei Kamal Khan und Hanna van Niekerk und spezialisierte sich dort auf das Fach Oper. Während dieser Zeit wirkte der Tenor an verschiedenen Opernaufführungen in Südafrika mit, u.a. in »La bohème«, »The Rakeʼs Progress« und »Les Contes d’Hoffmann«. Er war darüber hinaus Mitglied des Chores des Schleswig-Holstein-Musikfestivals und absolvierte Meisterkurse bei Kobie van Rensburg. 2013 erhielt er den 1. Preis beim Mimi Coertse Gesangswettbewerb sowie beim Gesangswettbewerb der Schock-Stiftung, 2014 den 2. Preis der ATKV Musiqanto und im Juli 2015 den 1. Preis beim Internationalen Belvedere-Gesangswettbewerb sowie im September 2015 den 1. Preis bei der Montserrat Caballé International Singing Competition. Seit Sommer 2015 ist er außerdem Stipendiat der Samro Overseas Foundation. Levy Sekgapane war bei Konzerten wie dem »UCT Symphonic Groove« unter der Leitung von Mike Campbell, Mozarts »Requiem« in der Cape Town City Hall, John Stainers »Crucifixion« mit dem Philharmonia Choir of Cape Town und dem Cape Philharmonic Orchestra, als Solist mit Bryn Terfel unter Kamal Khan sowie als Conte d’Almaviva (»Il barbiere di Siviglia«) und als Chevalier de la Force (»Dialogues des Carmélites«) zu erleben. Seit 2012 nahm der Tenor an der Internationalen Chorakademie in Lübeck teil, wo er das Tenorsolo in Bachs »Johannes-Passion« mit Helmuth Rilling sang. Zu seinen aktuellsten Engagements gehören »Songs of Friendship« an der Scottish Opera in Glasgow, Graf von Libenskof (»Il viaggio a Reims«) an der Cape Town Opera, sein Debüt als Don Ramiro (»La cenerentola«) sowie Vierter Knappe (»Parsifal«) am Opernhaus Chemnitz und Conte d’Almaviva (»Il barbiere di Siviglia«) in Mönchengladbach. Seit Beginn der Spielzeit 2015 / 16 ist Levy Sekgapane Mitglied im Jungen Ensemble der Semperoper Dresden.

Zuletzt aktualisiert am 02. Oct. 2015

Impressum

Design & Umsetzung: ideenhafen® - Webdesign, Webseiten, Suchmaschinenoptimierung und Logodesign aus Lübeck

Jump to top